Die Regisseure


Die Warner Brother Studios gingen ein Risiko ein, als sie die weitgehend unbekannten Brüder Larry und Andy Wachowski engagierten, ihre eigene Idee zu verfilmen und dabei Regie zu führen. Denn die Dachdecker und Comic-Zeichner drehten zuvor nur den Thriller „Bound“ (1996), welcher rasch zum Publikumsliebling avancierte.
Mitte Februar 1997 begannen dann endlich die Dreharbeiten, hauptsächlich in der australischen Metropole Sydney, und dauerten insgesamt 118 Tage.
Obwohl sie nur wenig Erfahrung vorweisen konnten, traten die Brüder mit professioneller Versiertheit an das Projekt heran und hatten exakte Vorstellungen von der Umsetzung, den Kameraeinstellungen und von ihren Erwartungen an das Team, den Cast, den Film und sich selbst. Sie verlangten Höchstleistungen.